Geschenke Tipps Filme & Tv

Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten

Geschenke Tipps - Filme & Tv

Man darf gewiss keinen Vergleich mit dem ersten Teil wagen. Aber den zweiten und dritten Teil steckt das j├╝ngste Piratenepos locker in die Tasche. Johnny Depp spielt den leicht tuffigen aber gerissenen Piraten, dem stets ein Quentchen Gl├╝ck hilft, aus ausweglosen Situationen zu fliehen, mit einer gro├čen Lust. Und das ├╝berzeugt. Egal ob als mit Lockenpracht verkleideter Richter oder als vor Ehrfurcht zitternder C├Ąpt┬┤n im Angesicht des m├Ąchtigen Blackbeard, man kauft Depp sein Schauspiel rundweg ab. Vergessen ist die uns├Ągliche Leistung aus Donnersmarcks "The Tourist". Das kann man von Penelop├ę Cruz als angebliche Tochter Blackbeards nicht behaupten. Zu sehr merkt man ihr die Schwangerschaft an, als das man sie als hei├čbl├╝tige Piratentochter anerkennen mag. Aber auch Mimik und Gestik wirken wenig glaubw├╝rdig. Aber den gewollten Funken Exotik bringt sie allemal mit hinein. Die Geschichte folgt weitgehend der bew├Ąhrten Blockbuster-Manier: Nicht lange reden, Handeln! Aber dennoch wird f├╝r einen Bruckheimerfilm erstaunlich viel geredet. Und das durchaus mit Pfiff und Witz. Orlando Bloom und Keira Knightley spielen nicht mehr mit, aber daf├╝r gibt es dennoch Romantik: Ein Matrose und eine Meerjungfrau! doch Holla die Waldfee: Man sollte diese Sch├Ânheiten nicht reizen! Denn dann kommen die M├Ądels wie die Politessen aus allen Ecken und bringen glatt ein Schiff zum Sinken. Es gibt eine Menge Twists, um das Ende nicht zu vorhersehbar zu machen und es kommt auch letztlich anders, als man denkt. "Fremde Gezeiten" ist typisches Popcornkino aber mit dem besonderen Talent von Johnny Depp wird daraus wieder einmal ein gro├čartiger Film. Fazit: Der Vierte ist der Zweitbeste und wohl nicht der Letzte. Moviemans Kommentar zur DVD: Bei der Qualit├Ąt des Bildes gibt es fast nichts zu m├Ąkeln. Die Farben sind kr├Ąftig und durchdringend. Hin und wieder werden Farbfilter eingesetzt, was eine h├Âhere S├Ąttigung mit sich bringt (00:20:25). Rauschen ist fast nicht wahrnehmbar (00:28:51) und der Kontrast wei├č zu gefallen. Hier werden Details nicht in der Dunkelheit verschluckt, wie die schwarze Hose und der deutlich wahrnehmbare Faltenwurf bei 00:33:08 deutlich zeigt. Die Sch├Ąrfewerte sind auch mehr als nur ordentlich. Die Kanten sind sauber und ohne jede Fransenbildung. Sowohl bei Nahaufnahmen, als auch bei Totalen (z.B. 00:29:09; Teller mit Essen) sind die Einzelkeiten genau zu erkennen. Der Filmton weist eine hohe Dynamik auf. Der Flammenwerfer (48.05) donnert sehr knackig und pr├Ązise, ohne nachzuschwingen. Die Kulisse ist vorn und hinten sehr breit angelegt und bietet ein gelungenes "Drin" Gef├╝hl durch treffsicheres Einstreuen von zirpenden Grillen und anderen Umweltger├Ąuschen wie das Knarren der Spanten auf See (50.02). Auch in Punkto Ortbarkeit bleiben keine W├╝nsche offen. Hier ist alles zum Besten bestellt. Der Audiokommentar ist unterhaltsam und bietet allelei Episoden aus dem N├Ąhk├Ąstchen der Dreharbeiten ohne dabei sonderlich tief in die Substanz zu gehen. Der f├╝r die Serie schon obligatorische Gag-Reel hat nicht die Qualit├Ąt seiner Vorg├Ąnger. --movieman.de

Derzeit nicht verfügbar


Jetzt als Geschenke bestellen

Weitere Filme & Tv

Alle Preise vom 2022.12.02 02h

UTM1 UTM1